Mit der Maus durch das Haus

3. Dezember 2021
von Peter Kühne

Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig öffnete sich zum Feiertag für Kinder

Am Dritten Oktober hatte das Deutsche Buch- und Schriftmuseum zum Maus-Türöffnertag eingeladen.

Für insgesamt vier Führungen hatte sich das Team Ulrike Merrem, André Wendler und Peter Kühne eine ganz besondere Idee ausgedacht. Mit den Kindern machten wir uns auf den Weg in das Magazin. Hier haben wir ihnen die modernen Regalanlagen gezeigt und erläutert, warum es in unseren Magazinen kalt und dunkel ist. Danach gingen wir mit namentlich kenntlich gemachten „Maus-Leihscheinen“ zur Büchertransportanlage. In der Schleuse zum Magazin haben wir die Transportbox der Transportanlage mit den „Maus-Scheinen“ gefüllt, auf die Station Medienausleihe programmiert und auf die Reise geschickt.

Die Kinder warten an der Buchtransportanlage
Mit Spannung wird der Transportbehälter in der Medienausleihe erwartet. Foto: DNB, Peter Kühne, CC BY SA 4.0

Nun folgte unsere Gruppe dem Büchertransport durch den Kollektorgang in den Keller des Gründungsbaus. Unterwegs warfen wir einen Blick auf die Transportanlage im alten Kollektorgang. Im Keller unter dem Haupteingang zeigten wir den Kindern kurz den Grundstein der Deutschen Bücherei. Danach begaben wir uns mit der Gruppe in die Medienausleihe. Hier haben wir den Kasten mit den „Mausscheinen“ sehnsüchtig erwartet. Nachdem alle Kinder ihre „Bestellung“ gefunden hatten, gingen wir durch die Lesesäle zurück in den vierten Erweiterungsbau.

Durch die Lesesäle

Die Kinder schauen von der Galerie in den Lesesaal
Interessierte Blicke in den Lesesaal Geisteswissenschaften. Foto: DNB, Peter Kühne, CC BY SA 4.0
Kleine Leser*innen im Museumslesesaal
Zum Ende der Führung lagen im Museumslesesaal Bücher rund um die „Maus“ bereit. Foto: DNB, Peter Kühne, CC BY SA 4.0

Vor dem Multimedia-Zeitschriften-Lesesaal konnten die Kinder einen Blick auf die Recherche PC werfen. Im Museumslesesaal erwartete die jungen Leser*innen eine breite Auswahl von Büchern rund um die MAUS und ein Film zur Herstellung der Jubiläumsbriefmarke 50 Jahre Sendung mit der Maus in der Bundesdruckerei. Zum Abschuss gab es im Foyer des Museums kleine Geschenke zu Beginn des Schuljahres. Insgesamt ein kurzweiliger Tag mit viel Spaß für die Kinder, und interessante Einblicke für die Eltern in unserer Dauerausstellung.

Die Kinder sehen das Video von der Briefmarkenherstellung
Großes Interesse auch beim Filmbeitrag „50 Jahre Maus“. Hier wurde das Entstehen der Briefmarke gezeigt. Foto: DNB, Peter Kühne, CC BY SA 4.0
*Nachweis Beitragsbild auf der Startseite:DNB, Peter Kühne, CC BY SA 4.0

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden erst veröffentlicht, nachdem sie von uns geprüft wurden.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über uns

Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek Deutschlands.

Wir sammeln, dokumentieren und archivieren alle Medienwerke, die seit 1913 in und über Deutschland oder in deutscher Sprache veröffentlicht werden.

Ob Bücher, Zeitschriften, CDs, Schallplatten, Karten oder Online-Publikationen – wir sammeln ohne Wertung, im Original und lückenlos.

Mehr auf dnb.de

  • ISSN 2751-3238