Daten, Stipendien, Kooperationen

18. Oktober 2022
von Uta Ackermann, Franzi Fuchs, Stephanie Palek, Anke Taube
Wechselnde Quizfragen gaben Anlass für weiterführende Gespräche, Foto: DNB, Franzi Fuchs (CC BY-SA 3.0)

Vom 26. bis zum 30. September 2022 fand an der Universität Bielefeld der 41. Soziologiekongress statt, an dessen Fach- und Verlagsausstellung sich die DNB dieses Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Stand beteiligte. Mit etwa 300 der insgesamt rund 2500 Kongressteilnehmer*innen konnten unsere Kolleg*innen aus den Bereichen Metadatendienste und DNBLab dabei ins Gespräch kommen und über die großen Potentiale unserer Daten für die Digital Humanities informieren. Außerdem gab der Stand den Studierenden und Forschenden die Gelegenheit, etwas über unsere Stipendien sowie über Kooperationsmöglichkeiten in Forschung und Lehre zu erfahren.

Um den Einstieg ins Gespräch zu erleichtern, konnten die Standbesucher*innen Quizfragen beantworten und kleinere Preise gewinnen. Die Fragen hatten jeweils einen direkten Bezug zu unseren Daten und Services. Neben klassischen Quizfragen entstanden insbesondere aus Schätzfragen viele interessante Gespräche. Auf großes Interesse stießen dabei vor allem unsere Angebote zum freien Bezug unserer Daten und ausgewählten Content sowie unsere Möglichkeiten zu Forschungskooperationen und der Unterstützung von DH-Projekten durch DH-Call sowie DH-Stipendien.

DNB-Stand
Gespräch am Stand der DNB, Foto: DNB, Franzi Fuchs (urheberrechtlich geschützt)

Ein besonderes Highlight waren für uns dabei auch die tieferen fachlichen Gespräche sowie die Kontakte zu Forschungsprojekten, die bereits von den Möglichkeiten, unsere Daten zu nutzen, Gebrauch machen. Wir planen daher, auch zukünftig an Kongressen entsprechender Fachbereiche, für die Angebote im Bereich der Digital Humanities relevant sind, präsent zu sein, um über unsere Angebote für Wissenschaft und Forschung zu informieren. Dabei hilft uns der direkte Kontakt auch dabei, unsere Angebote passend weiterzuentwickeln und auf die Bedarfe der Community einzugehen. Über das große Interesse, auf das unsere Angebote bei dieser Premiere bereits gestoßen sind, haben wir uns dabei ganz besonders gefreut!

*Nachweis Beitragsbild auf der Startseite:DNB, Franzi Fuchs (urheberrechtlich geschützt)

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden erst veröffentlicht, nachdem sie von uns geprüft wurden.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über uns

Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek Deutschlands.

Wir sammeln, dokumentieren und archivieren alle Medienwerke, die seit 1913 in und über Deutschland oder in deutscher Sprache veröffentlicht werden.

Ob Bücher, Zeitschriften, CDs, Schallplatten, Karten oder Online-Publikationen – wir sammeln ohne Wertung, im Original und lückenlos.

Mehr auf dnb.de

  • ISSN 2751-3238