Der Fuhrpark der DNB

12. Januar 2022
von Sandra Baumgart

Bücherwagen im Wandel der Zeit

Historischer Bücherwagen, Leipzig, Foto: Stefan Hoyer/PUNCTUM CC-BY-SA 3.0 DE

Wie viele andere große Organisationen unterhalten auch wir einen umfangreichen Fuhrpark. Doch dient dieser nicht, wie sich vermuten ließe, der Beförderung unserer mehr als 600 Beschäftigten, sondern dem Transport der über 42 Millionen Medien, die an den beiden Standorten Leipzig und Frankfurt am Main archiviert werden.

Seit unserer Gründung im Jahr 1913 hat sich ein erstaunliches Repertoire an Bücherwagen und anderen Hilfen zum Buchtransport angesammelt. Da gibt es die hölzerne „Bücherkiepe“, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts wie ein Rucksack auf dem Rücken getragen wurde, um Bücher bis in die entlegensten Winkel des Hauses zu befördern. Oder eine alte „Lore“, die wie ein moderner Trolley gezogen wurde. Der Bestand reicht von massiven Holzwagen mit ihren stählernen Rädern der 1930er Jahre über Bücherwagen im klassischen Chic der 1960er Jahre bis hin zu Elektromobilen und „Bücherfahrrädern“ für endlos scheinende Magazingänge. Moderne „Einkaufswagen“ und automatisierte Buchtransportanlagen kommen dazu.

Elektro-Bücherwagen mit Anhänger im Magazin der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main, Foto: Frank Lynen

Viel der im Laufe der Jahrzehnte zusammengekommenen Wagenmodelle werden bis heute von den Mitarbeitenden genutzt, um Bücher und andere Medien zwischen Medieneingangsstelle, Magazinblöcken und Lesesälen zu transportieren – auch wenn einige der Bücherwagen längst Einzug ins Museum gehalten haben könnten. Von anderen Modellen, wie dem im Frankfurter Neubau Ende der 1990er Jahre eingesetzten Elektro-Bücherwagen, sind nur zeitgenössische Fotografien erhalten.

Für uns ein Grund, dem Bücherwagen als einem unserer wichtigsten Hilfsmittel die Reverenz zu erweisen und ein Stück lebendige Geschichte sichtbar zu machen. Wir haben eine Postkartenserie mit zehn Motiven aus unseren Häusern in Leipzig und Frankfurt am Main aufgelegt. Das Set schicken wir Ihnen gerne kostenlos zu, eine kurze Mail an publikationen@dnb.de genügt. Geschichten zu den Bücherwagen und den Menschen, die mit ihnen tagtäglich arbeiten, erzählen wir in den nächsten Wochen hier im Blog.

Die Postkartenserie im Überblick

Die gesamte Serie im Überblick Fotos: Stefan Hoyer, PUNCTUM (Leipzig) und Stephan Jockel, DNB (Frankfurt)

Beiträge der Serie

  • Rudi, Karlchen und Jörg

    Seit fast 50 Jahren ist Jörg Räuber bei uns. Nicht nur hat er mit Bücherwagen schon einiges erlebt – er kennt sogar einige ihrer Namen.

    zum Beitrag

  • Fahrrad und Einkaufswagen

    Für jeden Anwendungsfall das passende Gefährt. Spaß macht das schon, mit dem Rad durch die Gänge zu fahren – ist aber nicht ganz einfach.

    zum Beitrag

  • Servierwagen für Großformate

    Spezialanfertigungen und Umwidmungen. Für herausfordernde Transportaufgaben werden wir erfinderisch.

    zum Beitrag

  • Die „Neuen“ ziehen ein

    Wie ist der Fuhrpark der Deutschen Nationalbibliothek gestaltet? Drei Auszubildende berichten über ihre Erfahrungen mit den Bücherwagen.

    zum Beitrag

  • Baujahr 1916

    Seit mehr als 100 Jahren im Dienst: Der Bücherwagen aus der Zeit um 1916 vermittelt einen Hauch von Geschichte.

    zum Beitrag

  • Der Fuhrpark der DNB

    Bücherwagen im Wandel der Zeit. Im Laufe der Jahrzehnte ist eine erstaunliche Vielfalt an Bücherwagen zusammengekommen. Nun zeigen wir sie der Öffentlichkeit.

    zum Beitrag

*Nachweis Beitragsbild auf der Startseite:Ausschnitte von vier Postkarten der Serie, Fotos: Stefan Hoyer, PUNCTUM, Montage: Stephan Jockel

Ein Kommentar zu „Der Fuhrpark der DNB“

  1. Elke Jost-Zell sagt:

    Wunderbar! Ein ganz besonderes Stückchen Bibliotheksgeschichte. Ich freue mich auf die Bücherwagen-Geschichten!

Schreibe einen Kommentar zu Elke Jost-Zell Antworten abbrechen

Kommentare werden erst veröffentlicht, nachdem sie von uns geprüft wurden.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über uns

Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek Deutschlands.

Wir sammeln, dokumentieren und archivieren alle Medienwerke, die seit 1913 in und über Deutschland oder in deutscher Sprache veröffentlicht werden.

Ob Bücher, Zeitschriften, CDs, Schallplatten, Karten oder Online-Publikationen – wir sammeln ohne Wertung, im Original und lückenlos.

Mehr auf dnb.de

  • ISSN 2751-3238